Home > Medien > Böser Bube ohne Ahnung

Böser Bube ohne Ahnung

10. Juni 2012

In der Jungle World, Nr. 23, vom 7.6. versucht sich die Wochenzeitung unter der Überschrift Böse Buben ohne Leiche an einem Artikel zur so genannten Rockerkriminalität.

Statt Hybrid-Terror: Null-Emissions-Fahrzeug

Statt Hybrid-Terror: Null-Emissions-Fahrzeug

Es ist sicherlich eine gute Idee, die aktuellen staatlichen Aktionen gegen Rockergruppen und die damit verbundene Berichterstattung in der bürgerlichen Presse zusammenzufassen und politisch einzuordnen. Nicht so gut allerdings ist es, einen derartigen Bericht von jemandem verfassen zu lassen, der weder Ahnung vom eigentlichen Gegenstand hat, noch sich offenbar die Mühe machte, einen Blick in die gescholtenen bürgerlichen Medien zu wagen. Vom Heranziehen einschlägiger Materialien, beispielsweise der Zeitschrift Bikers News, und eigener Recherche mal ganz abgesehen. Hätte sich Herr Malachowski doch wenigstens an einige Standards journalistischer Grundregeln gehalten: wenn er von einem „mutmaßlichen Mord“ schreibt, so hätte das Attribut „mutmaßlich“ auch bei seiner Unterstellung, das Opfer, Tekin Bicer, sei „Drogenhändler“, nicht geschadet. Die Aussage zu dem Fall stammt nicht, wie Malachowski schreibt, von einem ehemaligen Hells Angel, sondern von dem ehemaligen Präsidenten der Legion 81, Kiel, einem mittlerweile verbotenen Supporters-Club der Hells Angels. Das ist, auch wenn der Autor das wohl nicht durchdringt, ein Unterschied. Völlig blödsinnig gerät dann die Aufzählung der Gruppierungen, die unter einem angeblich „hysterischen“ medialen und politischen Diskurs leiden. Was soll dort die Erwähnung der Mongols? Weil die in der Szene wichtiger sind als beispielsweise der immer noch größte deutsche Club, MC Gremium? Herrje! Und: die „Nomads“ sind keine eigene Rockergruppe, sondern die Bezeichnung für nicht ortsgebundene Chapter respektive Charter. Das hätte MM in Wikipedia nachschlagen können.
An sich könnte man solcherlei Fehler vernachlässigen, wäre nicht der gesamte Tenor des Artikels und auch die angebotenen Schlussfolgerungen von ähnlich zweifelhafter Qualität. Die Berichterstattung der bürgerlichen Presse ist natürlich von Übertreibungen und Ahnungslosigkeit geprägt, aber insgesamt durchaus ambivalent. Neben teils grotesken Märchen über die gewaltbereite Rockerszene gibt es doch immer wieder auch den Topos des eigentlich anständigen, etwas rauhen Gesellen, den die Presse zum Gangster stempelt, obwohl er doch nur seine eigenen Wertvorstellungen leben möchte. Und das mit Gleichgesinnten in einer innigen Männer-Gemeinschaft. Welche Werte das sind, machte der in dem JW-Artikel erwähnte Frank Hanebuth in einem BILD-Interview Anfang Juni deutlich: „Es gilt: Ein Mann, ein Wort. Wir stehen zu konservativen Werten, Ehrlichkeit, Treue, die Frau des anderen wird respektiert.“. Man muss nicht einmal ins Detail des Rotlicht-Engagements der 1%er-Clubs gehen, um zu verstehen, dass der Respekt für Frauen sich fast ausschließlich in Verbindung mit Besitzverhältnissen manifestiert. Und man kann daraus zumindest erahnen, warum es in einigen Clubs – beileibe nicht nur bei den Hell Angels – eine ganze Reihe von Faschisten gibt, obwohl sich doch alle ständig von Nazis distanzieren. Leider hat die Jungle World der, nennen wir es einmal vorsichtig, romantisierenden Vorstellung derartiger Strukturen nichts Elementares hinzuzufügen. Schade. Vorschlag zur Güte: Der Autor macht einen Motorradführerschein, fährt zwei Jahre ein einigermaßen ansehnliches Zweirad, liest sich in der Zwischenzeit in das Thema ein, spricht mit echten Membern von echten MCs, kann uns danach den hier verwendeten Begriff der 1%er erklären und hat dann auch sein Soziologiestudium erfolgreich beendet. Wäre das was?

Mit „Triumph“alen Grüßen (Herr M.: das ist eine englische Motorradmarke…)
purchase prednisone without prescription ; price prednisone india for cats without prescription prednisone generic equivalent buy prednisone canada
buy viagra at EXTRA LOW PRICES. Wide variety of generic and brand VIAGRA packages. BEST quality generic VIAGRA with 100% satisfaction guaranteed!
18 hours ago – order estrace Online Pharmacy No Prescription. find estrace vivelle-dot australia over the counter estrace cod generic name online no doctor.

KategorienMedien Tags:
Kommentare sind geschlossen